Kitzbüheler Führungsforum

Rückblick

Digitalisierung

Digitalisierung ist das Thema, das uns in den nächsten Jahren am meisten beschäftigen wird. Fünf hochkarätige Referentinnen und Referenten skizzierten mögliche Szenarien der Zukunft.

1. Tag
1. Juni 2017
09:00 Uhr
Begrüßung & Eröffnung

Der Bürgermeister von Kitzbühel Dr. Klaus Winkler und die Präsidentin von Kitzbühel Tourismus Signe Reisch eröffnen das Kitzbüheler Führungsforum 2017.

09:15 Uhr
Die Aggression im Netz als Herausforderung für Unternehmer und Führungskräfte: Wie man sich schützen und Empathie fördern kann

Auf den ersten Blick unerklärlich sind wir im Netz mit Anfeindungen und Beschimpfungen konfrontiert, die scheinbar grundlos auftauchen. Je mehr man sich wehrt, desto schlimmer wird es oft. Ingrid Brodnig erklärt uns die Mechanismen und Wirkungsweisen der verschiedenen Plattformen und zeigt einfache Gegenstrategien auf, die uns den Alltag im Netz erleichtern und unsere positive Wirkung steigern.

10:45 Uhr
Touch ist tot – die Zukunft der Suchmaschinen

Touch ist tot – Für viele eine gewagte Aussage! Hat doch vor nicht einmal 10 Jahren Apple das Nutzungsverhalten grundlegend Richtung Toucheingabe verändert. In den nächsten 5 Jahren wird aber die menschliche Stimme in Kombination mit Digital Personal Assistants das Such- und Nutzungsverhalten komplett umwälzen. Suchmaschinen – und die Unternehmen, die über Searchmarketing werben – wissen dann nicht mehr nur was Menschen suchen, sondern erkennen auch ihre Umgebung, den Gesamtkontext der Suche und die Stimmung bzw. Gemütslage des Suchenden. Intelligente Algorithmen werden sogar erkennen können wie hoch die Abschlusswahrscheinlichkeit von Produkten ist.

Dieser Vortrag gibt ihnen einen Einblick in die vielen Chancen und Risiken, die eine Nutzung von Voice Input im Zusammenhang mit Digital Personal Assistants für Unternehmen mit sich bringen.

11:30 Uhr
Kaffeepause mit Plundergebäck und frischem Obst
11:45 Uhr
Veränderungstreiber Digitalisierung – woran wir die digitale Disruption wirklich erkennen und was wir jetzt dringend tun sollten!

Die Digitalisierung verändert unsere Wirtschaft und unsere gesamte Gesellschaft enorm und das auch noch sehr schnell. Neue Plattformen schaffen neue Märkte. Neue Technologien halten Einzug in unseren Alltag, in unsere Häuser, in unsere unmittelbare Umgebung. Es scheint fast so, als ob ein digitales, datenbasierendes Verständnis jahrzehntelange Erfahrung ablöst. Was bedeutet das für unsere mittelständischen Unternehmen und damit letztlich für unseren Wirtschaftsstandort? Barbara M. Thaler zeigt, welche Chancen sich daraus ergeben und wo wir die wirklich disruptiven Kräfte und Veränderungspotentiale erkennen

12:45 Uhr
Mittagsmenü mit ausgesuchten Weinen im Wintergarten des Rasmushofs
14:15 Uhr
Wo finde ich meine Zielgruppe und wie kann ich die zunehmende Komplexität vor allem digital managen?

Digitalstrategien und Content im Spannungsfeld von Nutzen und Bedürfnis. Das www ist ihr natürlicher Lebensraum, jeder Kanal ihre Bühne und der Content macht die Musik. Um Digital Natives in ihrer virtuellen Komfortzone zu erreichen, musst du dich privat wie beruflich auf ihren Bühnen bewegen, sie verstehen und denken wie sie. Social Media ist ihr verlängertes Wohnzimmer und sie haben ein untrügbares Gespür für gute Inhalte. Um Botschaften auf dem richtigen Kanal an die richtigen Empfänger auszusenden, reichen spannende Designs und starke Headlines alleine schon lange nicht mehr aus. Nur wenn die Gestaltung auch in den Markenkern und die Unternehmenspositionierung einzahlt und relevante Botschaften transportiert, macht sie Sinn – zumindest langfristig!

Der Kommunikationsexperte Gerhard Kürner verrät, welche Strategien im Digital Marketing angesagt sind und warum exzellenter Content im Netz das Nonplusultra ist

15:45 Uhr
Kaffeepause mit hausgemachtem Blechkuchen
16:00 Uhr
Entscheidungsprozesse im Lichte der Digitalisierung

Die Digitalisierung ist mittlerweile in der Bankbranche angekommen, George & Co sind allgegenwärtig. Was hat das mit den Entscheidungsprozessen vermögender Anleger und ihrer Berater zu tun, was verändert sich an den Erwartungen der Mandanten, welche Rolle wird Roboadvice und künstliche Intelligenz in den nächsten Jahren spielen? Mit diesen Fragen hat sich Christian Blaschke in den letzten Jahren intensiv beschäftigt und gibt Ihnen Anregungen und Inputs, die Ihnen helfen werden, mit den Herausforderungen des kommenden Jahrzehnts erfolgreich umzugehen.

17:00 Uhr
Ende des Führungsforums
Bilder 2017

Newsletter

Melden Sie sich jetzt kostenlos zu unserem Newsletter an.

Kitz Consult & Management GmbH
Franz-Erler-Straße 3
6370 Kitzbühel
Österreich