Programm

Kitzbüheler Führungsforum 2019: Innovation & Wachstum

Mittwoch, 12. Juni 2019

16:00 Stadtführung durch Kitzbühel

Pepi Treichl | Bester Stadtführer Kitzbühels

Die Stadtführung in Kitzbühel ist ein Spaziergang durch die mittelalterliche Altstadt, mit viel Information über Geschichte und Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft, Kultur und Sport, Land und Leute, Einheimische und Promis.

 

18:30 Aperitif im Wintergarten des Rasmushofs

19:00 Kamingespräch

Christian Blaschke, CFP | Direktor AlpenBank

Gerne laden wir Sie zu einer Gulaschsuppe und einem Seidel Bier ein!

 

Donnerstag, 13. Juni 2019

Jeder Teilnehmer erhält als Geschenk ein Riesling – Glas von Riedel aus der neuen Performanceserie.

 

09:00 Begrüßung und Eröffnung

Dr. Klaus Winkler | Bürgermeister der Stadt Kitzbühel

Signe Reisch | Präsidentin Kitzbühel Tourismus

 

09:15 Disruptive Technologien – digitale Welt – Familienunternehmen was nun?

Dipl.- Ing. Dr. Bernhard Baumgartner |Restrukturierungsspezialist für Familienunternehmen

Es werden evolutionäre und revolutionäre Innovationen unterschieden. Im ersteren Fall bewegen sich vorwiegend marktbeherrschende Unternehmen. Bei einer revolutionären Innovation – auch Disruption genannt – übertrifft die Geschwindigkeit, mit der die Marktführer die technische Entwicklung ihrer Produkte vorantreiben, die Fähigkeit der Kunden, sie zu nutzen. Das hingegen öffnet Marktneulingen neue Türen, den großen Firmen gefährlich zu werden.

Diese Neulinge – meist Start-Ups – bieten neuen Kunden, die teilweise für die Marktführer weniger interessant sind, einfachere, komfortablere und preiswertere Produkte – eine revolutionäre Innovation. Möchte ein Unternehmen etablierte Firmen angreifen, ist eine Technologie oder eine neue Geschäftsidee erforderlich, die es als revolutionäre Innovation einführen kann.

 

10:15 Innovation ist keine Option – So lernen auch Sie Widrigkeiten zu Überwinden und dabei Spaß zu haben!

Michael Frei |Head of Marketing & Customer Insight | Alperia AG

Innovation erwächst nicht aus technischen Anforderungen, langen Prozessen oder endlosen Workshops. Nein! – Innovation entsteht aus dem Bewusstsein darüber, was Ihre Kunden auch morgen noch brauchen werden. Ich zeige Ihnen wie Sie für Ihre Kunden zum Problemlöser werden und nicht zum Problem!

In meinem Vortrag zeige ich Ihnen – anhand von Beispielen aus verschiedenen Branchen – wie einfach es sein kann innovative Ideen zu generieren, umzusetzen und damit ihre Kunden zu begeistern. Sie werden lernen, wie innovationsfeindliche Denkweisen und Glaubenssätze bekämpft werden können: Denn der wahre Feind neuer Ideen wohnt in den Köpfen von Mitarbeitern und Führungskräften und ist weder technischer noch finanzieller Natur. Aber aufgepasst, die meisten Teilnehmer werden sich dabei ertappt fühlen, dass auch sie mit ihren Verhaltensweisen dazu beitragen Innovation zu verhindern. Dieses Verständnis ist der erste Schritt dazu Ihr Unternehmen zu einem innovativen Player zu machen, der auch in 10 Jahren noch am Markt in der ersten Reihe mitspielt!

 

11:15 Kaffeepause mit Plundergebäck und frischem Obst

 

11:30 Human Retail: Denn der Mensch ist mehr als die Summe seiner Daten

Julia Ganglbauer, MSc|Member of the Management Board | Biogena Group

Achtsame Beratung auf Augenhöhe, Orte der Lebensfreude und des Wohlfühlens, wo Menschen gerne innehalten, ankommen und verweilen. Orte der Wissensvermittlung, der Forschung und des Lebens, immer am aktuellen Stand der Wissenschaft und mit einem Lächeln auf den Lippen.
Was hat all dies mit Human Retail zu tun?
Diese Frage und vor allem folgende Themen wird der Vortrag lebendig beleuchten:
Biogena-Geschäftsführerin Julia Ganglbauer beleuchtet in ihrem lebendigen Vortrag diese Frage und zeigt Ihnen, wie es Biogena schafft, an allen Touchpoints begeisternde Begegnungen samt achtsamer Beratung zu erzeugen. Sie erklärt wie sie es erreicht, in ihrer Omni-Channel-Strategie die Verschränkung von realer und digitaler Customer-Journey zu stärken. Essentiell wichtig dafür sind Frau Ganglbauer empathische Begegnungen von Mensch zu Mensch und gelebte Lösungsorientierung. Sie zeigt Ihnen, wie Sie die Biogena-Art des Begegnens in Ihrem Businessalltag nutzen können und wie sich wahre Kundenorientierung auf allen Kanälen abspielt: emotional, digital, ästhetisch, zwischenmenschlich – eben biogena-like.

12:30 Mittagsmenü mit ausgesuchten Weinen im Wintergarten des Rasmushofs

14:00 Leidensdruck vs. Innovation

Gerhard Kürner | CEO, Marketing- und Kommunikationsexperte | Lunik 2

Warum es so schwer ist Innovation in eine bestehende Organisation zu implementieren. Egal ob Marketing oder Vertrieb – grundsätzlich ist fast jeder gegen Veränderung.

 

15:30 Kaffeepause mit hausgemachten Blechkuchen

 

15:45 Wie Sie mit Design Thinking und agilen Methoden Innovation im Unternehmen treiben

Alexandra Nagy, MSc, MBA | Geschäftsführende Gesellschafterin | Kunde 21 GmbH

Was hat eigentlich Agilität mit Innovation zu tun? Müssen Unternehmen tatsächlich agil sein, um innovativ zu sein? Können nur agile Organisationen Design Thinking einsetzen und steigt dadurch wirklich die Chance auf mehr innovative Lösungen?

Lassen Sie uns gemeinsam auf diese Fragen Antworten finden! Damit Sie auch im Nachgang an das Führungsforum langfristig davon profitieren, erhalten Sie drei ganz konkrete agile Werkzeuge zum „Mit-nach-Hause-Nehmen & Sofort-Anwenden“.

17:00 Ende der Vorträge und Möglichkeit zum gemütlichen Meinungsaustausch

 

Ja, ich möchte mich zum Kitzbüheler Führungsforum am 16. und 17. Juni 2020 anmelden.

Teilnahmegebühr: EUR 790,— zzgl. USt.

Super-Early-Bird bis 30. September 2019 von 150€


Durch das Absenden dieses Anmeldeformulars erkläre ich mich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)
einverstanden.


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an +43 664 92 79 111 oder info@fuehrungs-forum.com.


Ihr Name (Pflichtfeld)

Unternehmen

Adresse (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Was ich sonst noch sagen möchte

Ich stimme der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zu. Mehr Informationen zu unserer Datenschutzpraxis finden Sie unter dem Footer-Menüpunkt Datenschutzerklärung